Liste Baum & Grüne

Friedhof: jetzt soll Strasse durch!


 Widmung der Friedhofsgründe wird jetzt völlig absurd!

1.000 Unterschriften wurden gegen die Umwidmung der Friedhofsgründe eingebracht. Jetzt 1 Tag vor der Gemeinderatssitzung (am Mittwoch, 1.12.2010), liegt den Mandataren ein völlig veränderter Flächenwidmungsplan vor! Demnach sollen jetzt 2 neue Straßen durch die Gemeinde errichtet und erhalten werden. Eine davon soll im Friedhofsareal verlaufen. Diese neue Zufahrtsstraße soll bis zu ihrer Einbindung in das interne Wegenetz des Friedhofs als „öffentliche Verkehrsfläche“ gewidmet werden!
 
Dazu kommt noch, dass sich auch die Bebauungsvorschriften geändert haben! Hatte zuerst der Bürgermeister nach ersten Anrainerprotesten den großvolumigen Wohnbau zurück gezogen und statt dessen 5 Parzellen für Einfamilienhäuser (max. 2 Wohneinheiten) zugesagt, soll diese Einschränkung jetzt fallen und „sämtliche Bebauungsvarianten“ (Reihenhausbebauung, Gruppenbauweise, gekuppelte Bauweise) möglich werden.
 
Für das jetzt nur noch 3.000 qm große Grundstück – anstatt 3.250 qm – lukriert die Gemeinde jetzt mindestens 90.000 Euro weniger und muss jetzt zusätzlich auch den Grund abtreten um dort eine Straße über eine Böschung zu errichten. Diese Straße ist zumindest 80 Meter lang. Wenn man jetzt denselben qm Preis einsetzt, macht allein der Grund 130.000 Euro aus. Hinzu kommen noch die Errichtungskosten für die Straße und die Erhaltungskosten. Damit ist ein beträchtlicher Teil der erwünschten Einnahmen bereits auch schon wieder weg!
 
Sabine Aicher, Liste Baum: „Ich sehe darin eine neue Grundstückwidmung und es muss daher neu aufgelegt werden. Es geht nicht, dass die Bürger und die GemeinderätInnen so hinters Licht geführt werden. Das ist einfach ungeheuerlich! Zwei neue Straßen zu bauen, ist eine neuerliche budgetäre Belastung und kann nicht allen Purkersdorfern angelastet werden. 1000 Unterschriften so zu negieren, nenne ich unverfroren und undemokratisch!
 
Gegen diesen Flächenwidmungsplan haben noch               So soll jetzt umgewidmet werden!
im November 1.000 Bürger unterschrieben!                      Jetzt geht eine Straße durch den "Ort der Erinnerungen"!
 
                    

 

 
Am Mittwoch, den 1. Dezember ab 19 Uhr haben Sie die Möglichkeit bei der öffentlichen Gemeinderatssitzung im Stadtsaal anwesend zu sein! Nützen Sie diesen Termin um weitere Informationen zu erhalten!

 

Google+


Letzte Änderung: 2010-12-01

[#]

Menu