Liste Baum & Grüne

Let s make money


Präsentation des Kinofilmes:
Freitag, 29. Mai 2009, 20:00 Uhr
im Festsaal des Gymnasiums Purkersdorf
Eintritt frei!

 

„Die Welt ist ungerecht!“ - eine längst bekannte Tatsache. Aber warum dem so ist, muss noch näher geklärt werden.
 
Dieses Problem beleuchtet die österreichische Dokumentation „Let‘s Make Money“ des Regisseurs Erwin Wagenhofer (Feed the World).
 
„Let’s make money“ deckt im Detail auf, wie die westliche Elite ihr Geld auf Kosten der Wehrlosen in den Entwicklungsländern vermehrt. Dabei liefert die Dokumentation eine messerscharfe Analyse des heutigen Finanzsystems, das bekanntermaßen gerade eine schwere Krise durchläuft. Durch die aktuellen Bankenpleiten erlangt der Film eine ungeahnte Brisanz.
 
Eröffnet man ein Konto bei der Bank seiner Wahl, hat man keine Ahnung, was anschließend mit dem Geld passiert. Die Bank speist die Euros in den globalen Geldmarkt um es gewinnbringend zu vermehren. Afrikanische Baumwollbauern und indische Industriearbeiter schuften für einen Hungerlohn und richten ihre Umwelt zugrunde, damit Aktionäre und skrupellose Unternehmer horrende Gewinne einfahren.
 
 
Kurzfristig denkende Politiker genehmigen unsinnige Bauprojekte, die ganze Landstriche verwüsten und von denen sie im Voraus wissen, dass sie niemals auch nur von einem einzigen Menschen genutzt werden und dann noch auf Kosten der Steuerzahler instand gehalten werden müssen. Während sich die Schere zwischen arm und reich immer weiter öffnet, blühen Steueroasen wie Luxemburg oder Jersey auf.
 
Mit „Let’s make money“ ist Erwin Wagenhofer eine beinahe geniale Analyse des heutigen neoliberalistischen Finanzsystems gelungen. Der Film schafft es, in verständlichen Bildern zu erläutern, wie das Geld um den Globus flitzt.

Es tritt indirekt und direkt die Frage nach der sozialen Gerechtigkeit und gesellschaftlichen Ungerechtigkeit auf, die ein Kernelement jeder Gesellschaft ist. Wie tiefgreifend diese Einflüsse auf das Leben jedes Menschen sind, ist im Film ein zentrales Thema. Wir müssen lernen „hinzuschauen“, diesmal auf den Film. Darüber hinaus jeden Tag auf unser Handeln – auch wenn es nicht sofort offen auf der Hand liegt: „Wenn meine Hose aus China kommt, dann habe ich etwas mit China zu tun“ (Zitat Wagenhofer).
 
Die Vorführung von „Let’s make money“ soll das Publikum zur Auseinandersitzung mit der hochaktuellen Thematik anregen. Ich lade Sie ein, am Freitag, 29.05.2009 um 20:00 Uhr mit mir einen Blick auf den Weg unseres Geldes zu werfen.
 
Liste Baum & Grüne unterstützen diese Veranstaltung, die von Karin Erben (fraktionsfreie Gemeinderätin) organisiert wird.
Google+


Letzte Änderung: 2009-05-29

[#]

Menu